LF 8/6

Löschgruppenfahrzeug 8/6

Das Löschgruppenfahrzeug 8/6 (Abkürzung: LF 8/6) ist ein in Deutschland seit kurzem nicht mehr genormtes Feuerwehrfahrzeug. Es ist eines der beliebtesten Einsatzfahrzeuge für Freiwillige Feuerwehren und hat dort das TSF oftmals verdrängt. Das LF 8/6 verfügt über einen kleinen Tank und eine Schnellangriffseinrichtung für einen zügigen Erstangriff. Das LF 8/6 ist sehr weit verbreitet und wurde in der neuen Norm zum LF 10/6 weiterentwickelt.

 

 

Kennzeichen MSH-GR 42

Fahrzeugkennzahl Florian 42

Fahrzeug Typ MAN-VW

Fahrzeug Aufbau FGL Luckenwalde

Leistung in Ps 150

Gesamtgewicht in t 7.5

Kraftstoff Diesel

Höchstgeschwindigkeit in kw/h 110

 

Besatzung Gruppe 1/8

Beladung

Stromerzeuger, Amaturen für die Wasserentnahme am offenem Gewässer sowie aus Hydranten, FPN 10/10 Rosenbauer Fox 1, Druckschläuche: 8 C Schläuche, 14 B Schläuche, 4 A Saugschläuche, Schnellangriffsvorrichtung, Strahlrohre, Hydroschilder, Hitzeschutzkleidung, Kübelspritze, Feuerlöscher, Druckbegrezungsventil, Seilschlauchhalter, Stützkrümmer, Zumischer, Krankentrage, vier Pressluftatmer plus 4 Ersatzflaschen, Steckleiter 4-teilig, 600 Liter Wasser und 40 Liter Schaummittel